Sonntag, 4. Februar 2018

Der Pfeil geht wieder nach oben

Blumenauer nehmen erfolgreich Revanche


Aufatmen bei den Schachfreunden der SG Blumenau ! Denn am  Sonntag meldeten sie sich im Kampf um die Spitzenplätze der 2. Landesklasse eindrucksvoll zurück. Bei der SG Neukirchen gelang ein glatter 5 : 3-Erfolg. Dieser bedeutete nicht nur die Revanche für das Duell vom Vorjahr, sondern gleichzeitig ein Sprung vom 5. auf den 3. Tabellenrang.
Felix Bräuer und Peter Simon gewannen beide ihre Partien mit Weiß, Thomas Meyer mit den schwarzen Steinen. Bert Zimmermann, Mirko Steinert, Daniel Loncke und Jan Matthes spielten jeweils remis.
Über 5 Stunden dauerte das Treffen der II. Mannschaft in der 1. Bezirksklasse mit Einheit Börnichen, bis ein 4 : 4 feststand. Für die Blumenauer Farben gewannen Gerold Müller und Gerd Hofmann ihre Partien. Michael Beer, Gerd Sinkewitz, Günter Zimmermann und Frank Schmieder gestalteten ihre Partien unentschieden.

Montag, 22. Januar 2018

Fragwürdige Spielabsage

Entscheidung am grünen Tisch ?

Sehr sauer waren die Schachfreunde der SG Blumenau, als am Sonntag eine Stunde vor dem geplanten Spielbeginn die Mannschaft des TSV König Plauen IV. den Wettkampf wegen der Schneeverhältnisse absagte, umso merkwürdiger, als es deren III. immerhin bis Siebenlehn schaffte. Und auch alle weiteren Mannschaften aus dem Vogtland blieben nicht im Schnee stecken. Hier wird wohl das Schiedsgericht gefragt sein.
Unsere II. Vertretung schaffte auch problemlos die Reise nach Chemnitz und kletterte in der 1. Bezirksklasse klammheimlich auf Platz 3. Mit nur sieben Akteuren gelang gegen die III. Mannschaft des TSV Ifa III.. gar ein hoher 5,5 : 2,5-Erfolg und kann nun sogar die beiden Spitzenreiter noch jagen. Daniel Loncke, Gerd Sinkewitz, Gerd Hofmann und Frank Schmieder verließen die Bretter mit Siegen. Peter Hengst, Wolfgang Ehnert und Günter Zimmermann spielten remis.
In der Woche zuvor verteidigte die III. Mannschaft gegen den SV Lengefeld III. durch einen 2,5 : 1,5-Erfolg die Tabellenführung in der Kreisunion. 

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Die besten Grüße zum Jahreswechsel

übermittelt die Sektionsleitung der SG Blumenau.


Wir wünschen allen Mitgliedern des Vereines, ihren Angehörigen, unseren Sponsoren sowie allen Freunden für das Jahr 2018 vor allem recht viel Gesundheit, Lebensfreude und Erfolg. Gleichzeitig gilt unser Dank für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr sowie die Einsatzbereitschaft.

Ein Trio beim Blitzen ganz vorn

Zunächst Kraft getankt bei Speis' und Trank


Ein Jahr neigt sich wieder seinem Ende, also trafen sich die Blumenauer traditionell am 27.12. zu einer kleinen Weihnachtsfeier, natürlich verbunden mit einem Blitzturnier über insgesamt 15 Runden, die nicht ohne Überraschungen verliefen. Ein Novum – den Titel mußte sich ein Trio teilen, das zu Mitternacht keine Stichkämpfe mehr bestreiten wollte.

Die besten Zehn des Turnieres:

 1. Felix Bräuer13,0 Punkte
 1. Dr.Andreas Knäbchen13,0 Punkte
 1. Bert Zimmermann13,0 Punkte
 4. Thomas Meyer12,0 Punkte
 5. Wolfgang Ehnert 9,5 Punkte
 6. Mirko Steinert 9,5 Punkte
 7. Daniel Loncke 9,0 Punkte
 8. Jan Meyer  9,0 Punkte
 9. Günter Zimmermann 6,5 Punkte
10. Gerd Hofmann 6,5 Punkte

Günter Zimmermann und Dietmar Weiße (links) beim Grübeln
      
Das Siegertrio von links Bert Zimmermann, Felix Bräuer, Dr.Andreas Knäbchen
Felix Bräuer (mit Schwarz) gegen Mirko Steinert

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Holpriger Start der Kreisunion

III. Mannschaft vorerst Spitzenreiter


Spaß am Schach für alt und jung - auch in der Saison 2017/18 das ausgelegte Ziel der Vereine im Mittleren Erzgebirge, die insgesamt 8 Quartetts für die Kreisunion gemeldet haben. Wären nicht schon drei Spielausfällle an den ersten beiden Spieltagen, die doch ein wenig die Spannung trüben.
Davon betroffen auch unsere III. Mannschaft, die keine Freude über ein kampfloses   4 : 0 zum Auftakt gegen die II. Mannschaft der SG Hohndorf haben konnte.
Das anschließende 2 : 2 bei SV Lengefeld II. brachte nun gar eine vorläufige Tabellenführung.


SV Lengefeld II.SG Blumenau III.2 : 2
Julian SpringerGünter Zimmermann½ : ½
Jannis KowollikFrank Schmieder½ : ½
Tom GrünerDietmar Weiße½ : ½
Andre WunderGerd Hofmann½ : ½

Rückschlag im Aufstiegskampf

Weite Reise ins Vogtland blieb unbelohnt


Einen herben Dämpfer im vielleicht doch zu hoch gesteckten Ziel, in dieser Saison den Sprung in die 1. Landesklasse zu schaffen, erlitt unsere I. Mannschaft auf ihrer Reise ins Vogtland zum SK König Plauen III.  Nachdem bereits der Fahrtantritt durch etwas unglückliche Umstände nur mit sieben Akteuren angetreten werden konnte, folgte die Ernüchterung an den Brettern, wo die Gastgeber spieltechnisch echt überlegen waren. 2,5 : 5,5 lautete die Schlußrechnung an diesem Tage aus Sicht unserer Männer, die damit auf Platz 4 der Tabelle zurück fielen. Einzig Felix Bräuer und Thomas Meyer gewannen ihre Partien, Peter Hengst erzwang ein Remis.
Zufriedenheit strahlten am gleichen Tag die Gesichter der II. Mannschaft aus, die Dank eines 5,5 : 2,5-Erfolges über TV Freiberg II. vorzeitig den Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse einfahren konnte. Volle Zähler  buchten in diesem Match Gerold Müller, Daniel Loncke und Günter Zimmermann. Michael Beer, Mirko Haustein, Gerd Sinkewitz, Frank Schmieder und Dietmar Weiße spielten sämtlich unentschieden.

Sonntag, 26. November 2017

Zweimal 4 : 4 der Blumenauer Mannschaften

I. Vertretung nun in der Verfolger-Rolle


Der 4. Spieltag unserer auf Landes- und Bezirksebene spielenden Teams wird wohl unterschiedlicher Deutung in die Vereinsgeschichte eingehen. Die I. Vertretung verließ diesmal nicht ganz zufrieden die Bretter, denn gegen die bislang noch punktlose Mannschaft des TSV Ifa Chemnitz waren gewiss die Hoffnungen etwas höher gestellt. Denn sechs unentschiedenen Partien durch Felix Bräuer, Peter Simon, Mirko Steinert, Jan Matthes, Jens Ehnert und Robin Leonhardt, bei nur einer Siegpartie durch Thomas Meyer deuten irgendwie auf einen etwas holprigen Spielverlauf, der noch eine genaue Analyse erfordert. Der Spitzenrang in der Tabelle der 2. Landesklasse muß halt erst einmal an Aue III. abgetreten werden.
Daß indessen die Zweite in der 1. Bezirksklasse beim SV Lengefeld ein gleiches Resultat ergatterte, ist indessen schon eine kleine Sensation, die durch den Gewinn der Partien von Michael Beer, Wolfgang Ehnert und Gerd Sinkewitz und zwei Remis durch Peter Hengst und Frank Schmieder perfekt gemacht wurde. Dennoch - mal schauen, was auch bei diesen Partien die Analysen verraten !