Montag, 14. August 2017

Deutsche Nummer 1 erneut in Gornsdorf am Start


Bert Zimmermann und Willy Winkler erzwangen Remis


Irgendwie schon zur Tradition geworden, weilte auch in diesem Jahr wieder die stärkste deutsche Schachspielerin, Elisabeth Pähtz, am letzten Samstag im beschaulichen Gornsdorf, um sich im dortigen Volkshaus den Schachfreunden des Erzgebirges zum Simultanspiel zu stellen. Diesmal trat sie an 21 Brettern an, an denen sie ihr meisterliches Können demonstrierte. Sie gewann nicht weniger als 15 Partien und nur 6 mal war sie mit Remis einverstanden. Aus unserem Verein besuchten Bert Zimmermann, Willy Winkler und Mirko Steinert die Veranstaltung, und beiden ersteren gelang es ein Remis zu ergattern.

                                    
Das Volkshaus Gornsdorf im Zeichen des Schachsportes
 

Bert Zimmermann und Willy Winkler halten remis

Freitag, 11. August 2017

Unseren Verein hervorragend vertreten

Felix Bräuer sammelte in Dresden wertvolle Erfahrungen


Mit einem ausgezeichneten Ergebnis kehrte Felix Bräuer vom großen FIDE-Open zurück, das in Dresden vom 29. 07. bis 06. 08. 2017 stattfand. Im A- Turnier mit insgesamt 76 Teilnehmern, darunter 8 Großmeistern und 8 Internationalen Meistern
belegte er mit 5 Punkten aus 9 Partien einen hervorragenden 29. Platz. In der Setzliste war er auf Platz 43 eingeordnet. Besonders bemerkenswert sein Sieg mit den schwarzen Figuren gegen die russische WIM Tsveta Galuna mit einer ELO 2214 !
Turniersieger wurde mit 7,5 Punkten Großmeister Wldadimir Onischuk aus der Ukraine.



Felix Bräuer 2016 in Blumenau

Dienstag, 1. August 2017

Neuigkeiten aus dem schönen Flöhatal


Ben gewann alle sieben Partien

Einen schönen Erfolg feierte unser 10-jähriger Ben Glöckner. Bei der Regionalmeisterschaft belegte er in seiner Schulklasse 3-4 souverän den 1. Rang und gewann dabei alle 7 Partien. Alexander Schmieder erreichte den 6. Platz.



 Ben Glöckner bei einer Wettkampfpartie

Felix Bräuer startet beim ZMD-Open in Dresden

Einer guten Bewährungsprobe unterzieht sich gegenwärtig unser Spitzenspieler Felix Bräuer in Dresden, wo er einen Startplatz in der A-Gruppe des ZMD-Open erhielt. Die Ergebnisse können life im Internet abgerufen werden.

Sonntag, 25. Juni 2017

Erfolgreiches Sommerschach in Hohndorf

Als eine willkommene Überbrückung der Sommerpause, wird das Blitzturnier der SG Hohndorf immer gern von unseren Spielern besucht. Auch in diesem Jahr machten sich 5 Schachfreunde der SG Blumenau auf den Weg ins Haus der Begegnung. 

Schon früh im Verlauf des Turniers zeigte sich, dass die Blumenauer bei der Vergabe der Podestplätze ein „Wörtchen“ mitzureden hatten.

Bei 17 Punkten aus 19 Partien konnte Felix Bräuer aus den Blumenauer Reihen dann kurz vor Mitternacht zum Sieger gekürt werden.

Mit weiteren Platzierungen in den Top-Rängen konnten unsere Spieler erfolgreich die Heimreise so wieder antreten. 



Vollbepackt mit Pokal und Sachpreisen 
(von links) Bert Zimmermann, Felix Bräuer, Mario Haustein 

Ausgewählte Platzierungen aus dem 20 köpfigen Teilnehmerfeld:


1. Felix Bräuer, SG Blumenau17,0 Punkte
2. Bert Zimmermann, SG Blumenau16,5 Punkte
3. Mario Haustein, BSV Ehenfriedersdorf16,0 Punkte
4. Thomas Meyer, SG Blumenau13,5 Punkte
5. Nico Reichel, SG Hohndorf12,0 Punkte
6. Peter Hengst, SG Blumenau11,5 Punkte
9. Mirko Steinert, SG Blumenau10,5 Punkte

Donnerstag, 11. Mai 2017

Auf die Bilanz unserer Spieler geschaut

Sensationell -  Felix Bräuer mit 7 aus 9 am Spitzenbrett  !


Einer guten Tradition entsprechend ist es nach Abschluß jeden Punktspieljahres üblich, die Einzelleistungen aller Akteure einmal besonders zu würdigen..
Ist schon toll, mit welchen Ergebnissen einige Spieler aus dem Flöhatal die Wettkampfsaison 2016/17 beendeten.
Absoluter Top-Scorer wurde dabei Felix Bräuer mit überragenden 7 Punkten aus 9 Partien - und das am Spitzenbrett  !!


Felix Bräuer

Aber auch weitere Spitzenleistungen wurden zum Faustpfand für den Erfolgsweg der SG Blumenau.
Die erfolgreichsten Spieler des Punktspieljahres:

I. Mannschaft (2. Landesklasse)
Felix Bräuer7,0 Punkteaus 9 Partien77,8 %
Peter Simon6,5 Punkteaus 9 Partien72,2 %
Bert Zimmermann6,0 Punkteaus 9 Partien66,7 %
Thomas Meyer5,5 Punkteaus 9 Partien61,1 %
Mirko Steinert4,5 Punkteaus 9 Partien50,0 %


II. Mannschaft (1. Bezirksklasse) und III. Mannschaft (Kreisunion)
Daniel Loncke4,5 Punkteaus 5 Partien90,0 %
Wolfgang Ehnert7,5 Punkteaus 10 Partien II. u. III.75,0 %
Frank Schmieder6,0 Punkteaus 9 Partien   II. u. III66,7 %
Peter Hengst4,0 Punkteaus 6 Partien66,7 %
Gerold Müller4,5 Punkteaus 7 Partien  (1 Punkt in I.)64,3 %


Interessant auch die Gesamtbilanz unserer Mannschaften
  I. Mannschaft40,5 Punkteaus 72 Partien (1 kampfl.abgegeben)56,3 %
 II. Mannschaft35,0 Punkteaus 72 Partien (6 kampfl.abgegeben)48,6 %
III. Mannschaft10,5 Punkteaus 20 Partien52,5 %


Insgesamt beteiligten sich 23 Schachfreunde an den Punktspielen, für deren vorbildlichen Einsatz ein herzlicher Dank gebührt !

Mittwoch, 10. Mai 2017

Nochmal bravouröser Kampfgeist beim Saisonfinale

Mit 7 Spielern Platz 2 verteidigt


Aufstellungssorgen prägten den Saisonabschluß der Blumenauer Schachspieler.

So konnte die I. Mannschaft nur mit 7 Akteuren die Reise ins Vogtland zum SK König Plauen III. antreten. Umso höher zu werten die große Kampfmoral, mit der Felix Bräuer, Mirko Steinert, Thomas Meyer und Gerold Müller ihre Partien gewannen. Peter Simon steuerte noch ein Remis zum 4,5 : 3,5-Erfolg bei, mit welchem der 2. Platz in der Abschlußtabelle der 2. Landesklasse verteidigt wurde. Die beste Bilanz in der Geschichte des Vereines aus dem Flöhatal.

Gar nur fünf Leute konnten zur gleichen Zeit für die II. Vertretung beim SV Lengefeld “auflaufen”. So führten die Gastgeber bereits zu Beginn des Matches in der 1. Bezirksklasse mit 3 : 0. Nach 4 Remispartien durch Dietmar Weiße, Frank Schmieder, Gerd Hofmann und Gerd Sinkewitz hielt sich folglich das Ergebnis aus Blumenauer Sicht mit 2 : 6 noch in Grenzen. Dennoch schloß auch die Zweite die Saison mit Platz 5 im positiven Punktverhältnis ab.

Samstag, 22. April 2017

Im Blitzen erneut auf Beutezug

Gute Stimmung zum Saisonende in der Baldauf-Villa


 “Locker vom Hocker” ! Unter diesem Motto trafen sich die Vereine der Region am Freitagabend in der Marienberger Baldauf-Villa zur traditionellen Regionalmeisterschaft im Blitzschach. Leider fand die Veranstaltung diesmal nicht die erwartete Resonanz, denn nur sechs Quartetts stellten sich zum Start. Mit großem Vorsprung holte unsere I. Mannschaft schließlich einen weiteren Pokal. Einen Farbtupfer dieses Wettbewerbs setzte diesmal das Team aus Börnichen, das unserer Ersten in der Schlußrunde die einzigen Punkte entführen konnte und dadurch gar auf Platz 2 vorrückte. Mit Platz 3 zeigten auch die Spieler unserer Zweiten zufriedene Gesichter !

Die Abschlußtabelle dieses Wettbewerbes:

1. SG Blumenau I.18 :   2
2. SG Einheit Börnichen11 :   9
3. SG Blumenau II.10 : 10
4. HSV Eintracht Seiffen  8 : 12
5. SV Marienberg  7 : 13
6. SG Hohndorf  6 : 14


Die Akteure unserer beiden Teams:

 I. Mannschaft: Felix Bräuer - Bert Zimmermann - Mirko Steinert - Jan Matthes
II. Mannschaft: Peter Hengst - Gerold Müller - Frank Schmieder - Wolfgang Ehnert

Am “Spielfeld-Rand” erlebt


Erwartungsvoll vor dem Duell der beiden Quartetts aus dem Flöhatal - links unsere Zweite (von vorn, Brettreihenfolge 4-1) Wolfgang Ehnert, Frank Schmieder, Gerold Müller, Peter Hengst, rechts (von vorn) Jan Matthes, Mirko Steinert, Bert Zimmermann, Felix Bräuer


Auf dem “Siegertreppchen” - Blumenau I. - Börnichen - Blumenau II.