Montag, 27. März 2017

Der Pfeil ist nach oben gerichtet !

Durch klaren Sieg im Revanche-Match auf Platz 3 vorgerückt ! 


Eine Reise, die sich gelohnt hat ! Dies ist das Fazit des Nachholespieles in der 2. Landesklasse beim TV Freiberg, das mit 5,5 : 2,5 gewonnen und damit zugleich Revanche für die Vorjahres-Pleite genommen werden konnte. Taktisch geschickt einigten sich in diesem Match Bert Zimmermann und Mirko Steinert, beide mit Schwarz spielend, schnell auf Remis. Die jeweils Weiß agierenden Felix Bräuer, Peter Simon und Robin Leonhardt zeigten sich ihren Kontrahenten strategisch überlegen und gewannen ihre Partien. Einen weiteren vollen Zähler verbuchte Thomas Meyer, der durch eine Springer-Gabel die gegnerische Dame fing, und schließlich trug ein weiteres Unentschieden von Jan Matthes zum Enderfolg bei.

Zwei Spieltage vor Abschluß der Saison nun Platz 3, sorgenfrei mit 9 : 5 Punkten ! Halt vier Zähler hinter Eiche Reichenbrand II., dem noch ungeschlagenen Tabellenführer. Oder geht noch etwas ?

Samstag, 25. März 2017

Blitzschach bleibt in Blumenauer Hand

Nach Stichkampf Bert Zimmermann erneut "Chef " im Ring


Starke Nerven waren vonnöten, bis am Freitag nach 19 Runden die Plätze bei der Regionalmeisterschaft im Blitzschach vergeben waren. Und die Spannung löste sich gar erst nach einem Stichkampf, den in einem Blumenauer Duell Bert Zimmermann gegen Felix Bräuer zu seinen Gunsten gegenüber Felix Bräuer entscheiden konnte.
Auch die nächsten beiden Plätze eroberten sich Akteure der veranstaltenden SG Blumenau. Der vor Jahren ebenfalls im Blitzschach mehrfach erfolgreiche Seiffener Volker Füchtner sicherte sich als Fünfter den Titel bei den Senioren.

Die Besten des 19-köpfigen Teilnehmerfeldes

1. Bert Zimmermann, SG Blumenau17,0 Punkte
2. Felix Bräuer, SG Blumenau17,0 Punkte
3. Mirko Steinert, SG Blumenau14,0 Punkte
4. Thomas Meyer, SG Blumenau14,0 Punkte
5. Volker Füchtner, HSV Eintracht Seiffen12,0 Punkte
6. Daniel Loncke, SG Blumenau11,5 Punkte
7. Nico Reichel, SG Hohndorf11,0 Punkte
8. Peter Höhne, Dittmannsdorf11,0 Punkte
9. Bernd Kreßner, SG Hohndorf10,0 Punkte



Die 19 Runden laufen !


Die Pokalsieger 2017 - Bert Zimmermann (links) als Regionalmeister
Volker Füchtner aus Seiffen (rechts) Meister der Senioren

Montag, 20. März 2017

Zweite hat noch Luft nach oben

Klare Niederlage beim Aufstiegskandidaten


Die Überraschung blieb aus ! Das Match unserer Zweiten am Sonntag bei CSC Aufbau Chemnitz II. ging klar mit 5,5 : 2,5 an die Bezirksstädter. Ein Wunder war es nicht, hatte unser Team doch nur sieben Akteure in seinem Aufgebot, dazu eine Gegnerschaft, die im Durchschnitt der Wertzahlen ein Plus von 200 Punkten ”auf die Waage” brachte. So waren der Sieg von Wolfgang Ehnert mit Schwarz am 4. Brett und die Remisen von Gerd Sinkewitz, Peter Hengst und Frank Schmieder durchaus positiv zu werten. Das Spiel der Ersten in Freiberg ist erst für den 26. März anberaumt.

Sonntag, 12. März 2017

Nur Gerd Hofmann in Normalform

Zweite Niederlage in der Kreisunion


Die Meisterschaft in der Schach-Kreisunion ist für unsere III. Mannschaft nicht mehr zu holen. Dies ist das Fazit des 4. Spieltages, an dem unser Quartett gegen die Reserve des SV Lengefeld mit
1 : 3 den kürzeren zog. Lediglich Gerd Hofmann bot am Sonntag eine überzeugende Partie, in der er mit seinem Springer gegen Läufer bei jeweils 6 Bauern schwache Felder in der gegnerischen Stellung aufspürte.

SG Blumenau III.SV Lengefeld II.1 : 3
1. Wolfgang EhnertKevin Matthes0 : 1
2. Gerd HofmannAndre Wunder1 : 0
3. Ben GlöcknerJulian Springer0 : 1
4. Willy WinklerTom Grüner0 : 1



Durch Spielausfälle gibt es in der Staffel noch keine klaren Konturen.

Sonntag, 19. Februar 2017

Diesmal nur Spielerfahrungen hinzugewonnen

Siebenlehn gewann das Duell der III. Mannschaften 


Alles ist möglich in der Schach-Kreisunion ! Dies zeigte sich auch beim Match unseres Quartetts am Sonntag gegen die Dritte aus Siebenlehn, das diesmal mit 1,5 : 2,5 daneben ging. Die Partien zeigten indessen, dass ebenso gut auch ein umgekehrtes Resultat möglich war. Das Wichtigste halt in dieser Staffel - Spielerfahrungen sammeln ! Und so war für alle Beteiligten auch dieser Wettkampf ein Gewinn !

SG Blumenau III.Siebenlehner SV III.1,5 : 2,5
1. Wolfgang EhnertSiegfried Schöne1 : 0
2. Willy WinklerPascal Körbs½ : ½
3. Matthias JaenschDieter Vogel0 : 1
4. Ben GlöcknerPhilipp Schlosser0 : 1


Außerdem trennten sich:

SV Lengefeld II. - HSV Eintracht Seiffen II.                                     2 : 2
Rotation Borstendorf I. - TSG Oederan I.                                       0,5 : 3,5

Samstag, 11. Februar 2017

Unglaubliche Rösselsprünge

Willy Winkler schaffte Sensation der 1. Runde


Nicht nur im Fußball - auch im Schach lebt der Pokal von seinen Überraschungen !
So geschehen auch in der 1. Runde des neuen Wettbewerbes in unserem Vereinspokal.
Denn Willy Winkler als Stammspieler unserer 3. Mannschaft schaffte es, seinen Trainer Bert Zimmermann den Pokal-k.o. zu erteilen. Fast unglaublich in dieser Partie, welche Wege er für seinen Springer fand, bis er gar die Dame fing.
Aber auch alle anderen Partien enthielten viel Spannung.

Die Resultate:

Jan MatthesFelix Bräuer0 : 1
Willy WinklerBert Zimmermann1 : 0
Dietmar WeißePeter Hengst0 : 1
Daniel LonckeMatthias Jaenschverlegt
Michael BeerFrank Schmieder1 : 0
Gerold MüllerMirko Steinert1 : 0
Günter ZimmermannWolfgang Ehnert0 : 1
Thomas Meyerspielfrei


Gestern erfolgte nun die Auslosung des Viertelfinales mit diesen Begegnungen:

Sieger D.Loncke / M. JaenschWolfgang Ehnert
Michael BeerPeter Hengst
Felix BräuerWilly Winkler
Thomas MeyerGerold Müller


                                 
Willy Winkler, bleibt er der “Pokal-Schreck” ?

Montag, 6. Februar 2017

Alles wieder im rechten Lot

Beide Mannschaften mit klaren Siegen


Äußerst zufrieden konnten unsere Schachspieler am Sonntag ihre Bretter verlassen. Sowohl die I. als auch die II. Mannschaft zeigten sich spielerisch und kämpferisch den Gästen diesmal klar überlegen.

Die I. Vertretung triumphierte am 6. Wettkampftag der 2. Landesklasse gegen Muldental Wilkau-Haßlau III. klar mit 5,5 : 2,5 und verlor in diesem Match keine einzige Partie. Besonders bemerkenswert, dass an allen drei Spitzenbrettern die Spiele gewonnen wurden, nämlich von Felix Bräuer, Bert Zimmermann und Peter Simon. Ganz stark ! Mirko Steinert, Jens Ehnert, Jan Matthes, Thomas Meyer und Robin Leonhardt trennten sich jeweils remis. Damit bleibt unser Team weiterhin gut im Rennen. Eiche Reichenbrand II. wahrte indessen als Spitzenreiter seinen 4-Punkte-Vorsprung vor der Mannschaft aus dem Flöhatal.

Den Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse perfekt machte die II. Mannschaft, die die Reserve von Motor Hainichen gar mit 6,5 : 1,5 nach Hause schickte. Für unser Team holten diesmal Gerold Müller, Daniel Loncke, Peter Hengst, Wolfgang Ehnert, Gerd Sinkewitz und Dietmar Weiße volle Zähler. Hinzu kam ein Unentschieden von Michael Beer.