Montag, 16. April 2018

Den Staffelsieg um “Millimeter” verpaßt

Tschechische Spieler zerstörten Aufstiegsträume


Die Schachspieler der SG Blumenau gehören auch in der nächsten Punktspielsaison der 2. Landesklasse an. Ein 4 : 4 bei ESV Nickelhütte Aue III. am Sonntag reichte leider nicht, die favorisierte Mannschaft aus dem Lößnitztal im letzten Match noch vom Thron zu stürzen. Am Kampfgeist mangelte es bei den Blumenauern nicht. Dies verdeutlichen schon die drei Siegpartien von Bert Zimmermann, Robin Leonhardt und Thomas Meyer. Zwei unentschiedene Partien von Felix Bräuer und Peter Simon kamen noch hinzu. Aber an drei souverän aufspielenden tschechischen Akteuren in den Reihen der Gastgeber führte kein Weg vorbei, wobei halt auch einige merkwürdige Handlungen den Einsatz eines neutralen Schiedsrichters sinnvoll gemacht hätten.

Gilt halt, in der kommenden Saison erneut anzugreifen. !

Auch die 2. Vertretung brachte ein hervorragendes Resultat zu Wege. Platz 3 in der 1. Bezirksklasse  ist schon sehr passabel, auch wenn man zuletzt der schon vorher als Staffelsieger feststehenden HSV Eintracht Seiffen mit 3,5 : 4,5 unterlag. Auffällig in diesem Vergleich die drei Remispartien von Michael Beer, Frank Schmieder und Dietmar Weiße an den Spitzenbrettern. Willy Winkler und Wolfgang Ehnert gewannen ihre Spiele.

Montag, 9. April 2018

Titel im Blitzschach erneut nach Blumenau

Unser Quartett gewann 14 von 15 Vergleichen


Leider nur 6 Vierer-Mannschaften starteten bei er diesjährigen Regionalmeisterschaft im Blitzschach am Freitag in der Marienberger Baldauf-Villa. So traten die Mannschaten dreimal gegeneinander an, bevor das Quartett aus dem Flöhatal erneut den Pokal in Empfang nehmen konnte.

Die Abschlußtabelle:


 1. SG Blumenau48,5 Brettpunkte28: 2  Punkte
 2. SG Hohndorf38,5 Brettpunkte25: 5  Punkte
 3. Einheit Börnichen27,0 Brettpunkte14:16 Punkte
 4. SV Lengefeld 26,5 Brettpunkte10:20 Punkte
 5. Gemischte Mannschaft 19,0 Brettpunkte 7:23  Punkte
 6.  SV Marienberg19,0 Brettpunkte 6:24  Punkte

Die Aufstellung unserer Mannschaft:
Felix Bräuer -Thomas Meyer – Jan Matthes -Gerold Müller.
Mit 14 : 1 Punkten wurde Felix dabei zum Topscorer am 1. Brett.

Sonntag, 8. April 2018

Nach Runde 6 noch obenauf

Auch die Kreisunion auf der Zielgeraden

Die vorletzte Runde der Spielsaison in der Kreisunion wurde nun ebenfalls ausgespielt. Dazu hatte die Dritte unseres Vereins die Männer aus dem Schachdorf Borstendorf zu Gast, und durch ein
2 : 2 verteidigte unser Quartett die Tabellenspitze.


SG Blumenau III.Rotation Borstendorf2 : 2
Zimmermann GünterSilvio Wagner0 : 1
Schmieder FrankGünter Hoppe1 : 0
Wolfgang EhnertSteffen Richter1 : 0
Dietmar WeißeKlaus Erler0 : 1

Samstag, 31. März 2018

Frohe Ostern





                      

Frohe Ostern

wünscht allen Schachfreunden die SG Blumenau

Dienstag, 27. März 2018

Die Gladiatoren marschieren ein !

Thomas Meyer beobachtete die Weltmeisterschaftskandidaten vor ihren Partien

Ein besonderes Erlebnis hatte in der letzten Woche Thomas Meyer aus unserem Verein, als er zum Kandadaten-Turnier für den Weltmeisterschaftskampf gegen Magnus Carlsen einmal in Berlin weilte. Beim Anmarsch zur 11.Runde gelangen ihm einige Schnappschüsse der Teilnehmer.



Der Ort des Schach-Spektakels



Levon Aronjan, Armenien  (2. Von links)



Alexander Grischuk, Rußland



Ding Liren, China (rechts)

 

Wladimir Kramnik, Rußland



Schachtjor Mamedjarow, Aserbaidschan (in der Mitte)



Wesley So, USA (rechts)



Fabiano Caruana , USA (rechts) flüchtet vor der Kamera



Sergej Karjakin, Rußland, Vizeweltmeister 2017 (links)



Er wartet auf seinen Herausforderer
-Weltmeister Magnus Carlsen, Norwegen  (hier ein Bild aus dem Jahr 2008)


Sonntag, 25. März 2018

Nico Reichel holt Titel nach Hohndorf

Erste Fünf des Vorjahres fehlten


Mit nur 10 Teilnehmern fand die Regionalmeisterschaft im Blitzschach am Freitag in Blumenau diesmal nur wenig Resonanz, doch erforderten die 18 Partien im doppelrundigen Turnier von allen ein hohes Maß an Kondition. Am besten zurecht kam damit Nico Reichel, der den Titel nach Hohndorf entführte. Unser Verein hatte vier Akteure am Start, von denen Daniel Loncke mit Rang 3 einen Medaillenplatz schaffte.

Die Abschlußtabelle:

 1. Nico Reichel, SG Hohndorf13,5 Punkte
 2. Volker Klotz,   SV Lengefeld12,5 Punkte
 3. Daniel Loncke, SG Blumenau11,0 Punkte
 4. Bernd Kreßner, SG Hohndorf10,5 Punkte
 5. Peter Hengst, SG Blumenau 9,5 Punkte
 6. Gerold Müller, SG Blumenau 8,0 Punkte
 7. Frank Schmieder, SG Blumenau 7,5 Punkte
 8. Gerd Weber, SG Hohndorf 7,0 Punkte
 9. Kevin Matthes, SV Lengefeld 6,0 Punkte
10. Andeas Reichel, Einheit Börnichen 4,5 Punkte

Sonntag, 18. März 2018

Blumenauer mit Power-Play

Beide Mannschaften in toller Spiellaune 
 
Fast sensationell war das, was die Schachspieler aus dem Flöhatal am letzten Sonntag auf den Prüfstand brachten.
Die I. Mannschaft fertigte den SV Muldental Wilkau-Haßlau III. mit einem 6,5 : 1,5 in dieser Höhe nie erwartet ab und erreichte dadurch für den letzten Spieltag in Aue ein echtes Endspiel um den Aufstieg in die 1. Landesklasse, wozu das Team halt unbedingt einen Mannschaftssieg benötigt. Klasse, was die Einheimischen in diesem Match boten. Felix Bräuer, Bert Zimmermann, Peter Simon, Mirko Steinert und Thomas Meyer gewannen ausnahmslos ihre Partien, Jan Matthes, Jens Ehnert und Robin Leonhardt vervollständigten mit Remisen den Erfolg.
Nicht minder erfolgreich beendete auch die II. Vertretung ihr Match bei Elektronik  Gornsdorf, das mit 5,5 : 2,5 die Blumenauer im Vorteil sah. Bereits nach zwei Stunden führte die Mannschaft durch Siege von Gerold Müller, Daniel Loncke, Wolfgang Ehnert und Willy Winkler mit 4 : 0, bevor noch drei Unentschieden von Peter Hengst, Frank Schmieder und Dietmar Weiße hinzukamen. Auch die Zweite bestreitet zuletzt gegen Seiffen noch ein Endspiel, kann aber den Aufstieg der Mannschaft aus dem Spielzeugdorf nicht mehr entreißen.